Altenpflege – deine Zukunft!

Fragen?
Sandra hilft per WhatsApp/Anruf/SMS
0171. 1974750

Altenpflege – dein Ding, deine Zukunft?

Hier erfährst du, was den Beruf des Altenpflegers/der Altenpflegerin so besonders macht und auch sonst alles über Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungsstruktur, Weiterentwicklung und natürlich über uns – deinen zukünftigen Ausbildungsbetrieb.
Wir freuen uns auf dich!

1.000 gute Gründe

75%

unserer Azubis sind der Meinung, dass der Beruf der Altenpflege
ein Job mit krisensicherer Zukunft ist.

40%

unserer Azubis haben sich aufgrund der
vielfältigen Einsatzgebiete für die Ausbildung in
der Altenpflege entschieden.

20%

unserer Azubis haben zuvor ein Praktikum
bei uns gemacht und sind geblieben.

„Keine andere Ausbildung bietet mir so viele Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung. Nach der Ausbildung möchte ich unbedingt eine Weiterbildung zur gerontopsychiatrischen Pflegefachkraft machen oder doch zur Wohnbereichsleitung? Mir steht alles offen!“

Nico K.

„Warum ich mich damals für die Ausbildung zur Altenpflegerin entschieden habe? Ganz einfach, ich sitze nicht acht Stunden im Büro, sondern ich gebe Medikamente aus, reiche Essen an, trainiere mit den Bewohnern Körper und Geist und zaubere immer wieder ein Lächeln auf ihre Gesichter. Gibt es einen besseren Grund?“

Sylwia B.-W.

„Die enge Zusammenarbeit mit Menschen macht für mich den besonderen Reiz aus. Meine Arbeit wird wertgeschätzt und ist anspruchsvoll. Der Beruf bietet außerdem eine hohe Flexibilität bei der Wahl des Beschäftigungsumfangs und des Arbeitsortes. Pflegefachkräfte werden schließlich immer und überall gebraucht.“

Yunis L.

Und das sind unsere Argumente:

Deine Ausbildung – kurz erklärt

Was erwartet dich in der Ausbildung zum Altenpfleger? Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?
Was wirst du lernen?

Bei Cura und Maternus begleiten wir dich intensiv während deiner Ausbildung. Theorie und Praxis sind bei uns eng verzahnt. Den praktischen Teil deiner Ausbildung absolvierst du direkt in einem unserer Seniorencentren. Parallel besuchst du die Altenpflegeschule. Während des Unterrichts erlernst du die nötigen theoretischen Grundlagen des Berufs. Schul- und Praxiseinheiten dauern jeweils mehrere Wochen.

Die Vollzeitausbildung dauert drei Jahre, in Teilzeit dauert die Altenpflegeausbildung maximal fünf Jahre. Ausbildungsbeginn ist in der Regel jeweils Frühjahr und Herbst. Am Ende der Ausbildung steht eine staatliche Prüfung, die aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil besteht. Wenn die Prüfung bestanden ist, bist du staatlich anerkannte Altenpflegerin bzw. staatlich anerkannter Altenpfleger.

Checkliste Voraussetzungen

Welche Voraussetzungen musst du für diesen Job erfüllen?

Ausbildungsplan

Was wirst du lernen? Deine Ausbildung ist in vier Lernbereiche unterteilt …

Eine Frühschicht bei uns…

Was erwartet dich bei uns? So könnte deine Frühschicht bei uns aussehen …

Dein Ausbildungsbetrieb – Wir

Als bundesweit tätige Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Berlin und den dazugehörigen Marken Cura, Maternus, Recatec und Iryo gehören wir zu den großen privaten Dienstleistungsunternehmen im deutschen Gesundheitsmarkt.

In Zahlen sind das insgesamt 7.500 Plätze für pflegebedürftige Menschen in 49 Senioren- und Pflegeeinrichtungen (Stationäre Pflege), 500 Wohnungen (Betreutes Wohnen) und fünf Wohngemeinschaften. Darüber hinaus gehören neun Ambulante Dienste, sieben Hausnotrufdienste und vier Kliniken zu unserer Unternehmensgruppe in der ca. 5.500 Kollegen arbeiten, die dir den Einstieg in die Pflege leicht machen. Unser aller Aufgabe ist es, den Menschen, die sich für uns entschieden haben, ein sicheres und würdevolles Zuhause zu geben.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht deshalb das Bewusstsein für unsere große soziale Verantwortung – und die tragen wir mit Stolz.

Cura Seniorencentren
Maternus Seniorencentren
Hauptverwaltung Berlin
Landeshauptstädte

Deine Chancen – Du

Deine Ausbildung hast du bei uns abgeschlossen – und jetzt? Na jetzt geht's richtig los!
Je nach Leidenschaft, Stärken und Zielen hast du bei uns viele Möglichkeiten!

Über den Tellerrand schauen

Du hast deine Ausbildung in der stationären Pflege gemacht und möchtest aber auch noch mehr kennenlernen, wie z. B. das Betreute Wohnen oder den Häuslichen Pflegedienst?

Fachlich weiterbilden

Du hast noch nicht genug vom Lernen und möchtest deine Fachkenntnisse noch weiter ausbauen? Dann lass dich doch von uns z. B. zur gerontopsychiatrischen Fachkraft oder auch zum Hygienebeauftragten oder Wundmanager weiterbilden.

Führungskraft werden

Nach einigen Jahren in der Praxis kannst du auch noch mehr Verantwortung als Führungskraft übernehmen und Wohnbereichs-, Pflege- oder Einrichtungsleitung werden.

Deine Bewerbung

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Bewerbung, wie bewerbe ich mich und welche Unterlagen gehören rein? Hier unsere Antworten und weitere Tipps für deine erfolgreiche Bewerbung in einem unserer Seniorenheime.

Du kannst deine Ausbildung bei uns im März/April oder im August/September beginnen. Jeweils ein halbes Jahr vorher sollte deine Bewerbung in der Wunscheinrichtung vorliegen.


Wir benötigen von dir ein Anschreiben, deinen Lebenslauf und deine letzten Zeugnisse.

In deinem Anschreiben solltest du uns erzählen, wer du bist, was du machst, warum du diese Ausbildung machen möchtest, warum du glaubst, dafür geeignet zu sein und warum du die Ausbildung am liebsten bei uns machen möchtest.

Im Lebenslauf möchten wir lesen, wie wir dich erreichen können (Kontaktdaten) und alles Wichtige über deine schulische Ausbildung, beruflichen Erfahrungen (Nebenjobs, Praktika), Sprachkenntnisse, Hobbies und Sonstiges wie Führerschein und PC-Kenntnisse erfahren.


Du hast zwei Möglichkeiten: 

  1. Schriftlich mit Versand per E-Mail.
    Du brauchst also keine Bewerbungsmappe kaufen und alles ausgedruckt hineinpacken. Schick uns einfach deine Bewerbung in einem PDF (nicht größer als 3MB) an bewerbungwirpflegenazubisde oder direkt in deine Wunscheinrichtung über die Kontaktdaten auf unserer Standortkarte.
  2. Über Whatsapp.
    Mit einer (Sprach-) Nachricht oder einem Video kannst du uns so schon ganz persönlich von dir überzeugen.
    Vergiss nicht, deine Kontaktdaten mitzuschicken, aber auch wichtige Informationen über dich, ähnlich wie in einem Anschreiben oder Lebenslauf.

Ich habe alles beisammen.

Jetzt bewerben!

5 Bewerbungstipps von Sandra:

  • Achte auf deine Rechtschreibung, das liest sich einfacher.
  • Vollständige Kontaktdaten sind ein Muss!
  • Angaben über die Berufe der Eltern oder Geschwister im Lebenslauf sind heute nicht mehr notwendig – wir interessieren uns ja für dich!
  • Dein Anschreiben sollte genau auf die Einrichtung deiner Wahl passen und nicht wie eine Massenbewerbung klingen.
  • Sowohl dein Lebenslauf als auch dein Anschreiben sollten jeweils nicht länger als eine Seite sein. Viel Erfolg!

Fragen?

Ich bin Sandra Heiselmeier und die Ausbildungsbeauftragte der Cura Unternehmensgruppe.

Bei Fragen zur Ausbildung oder deiner Bewerbung melde dich gern per E-Mail oder WhatsApp!

> bewerbungwirpflegenazubisde

> 01 71. 19 74 750

Hauptverwaltung
Cura Unternehmensgruppe
Geschäftsbereich Strategisches Personalwesen
Französische Straße 53 – 55
10117 Berlin
Telefon: 0 30. 65 79 80-0

Unsere Einrichtungen:
Alle Kontaktdaten unserer ausbildenden Einrichtungen und Pflegedienste findest du in unserer Standortkarte.

Bewirb dich jetzt!

Du kannst bis zu 3 Dateien im PDF-, Word-, JPG oder ZIP-Format an deine Bewerbung anhängen. Benutze dafür bitte die folgenden Buttons.

Nimm Kontakt zu uns auf!

Lerne uns kennen

Du bist noch unsicher und weißt nicht, was dich erwartet? Dann mach dir ein Bild vor Ort. Wir bieten dir verschiedene Möglichkeiten, um schon einmal vorab in den Beruf des
Altenpflegers reinzuschauen.